Malgründe, Papiere, Boards - Deutsche Pastell Gesellschaft

Deutsche Pastell Gesellschaft
Deutsche Pastell Gesellschaft
Deutsche Pastell Gesellschaft
Deutsche Pastell Gesellschaft
Direkt zum Seiteninhalt
Malgründe, Papiere, Boards
(Weitere Informationen zum Erwerb der hier aufgeführten Produkte sind unter Sonstiges/Künstlerbedarf aufgeführt)
.

.
Bütten
Hahnemühle Pastellfix
Fabriano Pastello
Ingres
.
.
.
Das Papier kann nur wenige Schichten Pigment aufnehmen. Es gibt eine glatte und eine Seite mit Wabenmuster. Dieses Zeichenpapier gibt es in 50 verschiedene Farbtönen. (Brigitte Courté: "Eignet sich mehr zum Verwischen als zum Setzten/Übereinanderlegen der Farbe. Das Papier eignet sich meiner Meinung nach mehr für Zeichnungen.") (Martina Zingler: "Dieses Papier zunächst am besten nur mit härteren Pastellen bearbeiten; es setzt sich schnell zu, wenn man ganz weiche Pastelle verwendet; aber auch auf diesem Papier lassen sich ganz zauberhafte 'pastellige' Motive verwirklichen. Das hängt von der Technik ab.") (Andreas Royé: "Auf diesem Papier lassen sich die Pastellkreiden aufgrund der relativ glatten Oberfläche noch auf dem Papier gut mischen. Die wabenartigen Papierstrukturen auf der einen Seite des Papiers können zur Bildgestaltung genutzt werden, da bei leichtem Farbautrag diese facettenartige Oberflächenstruktur erhalten bleibt. Ein weiteres Plus ist die große Vielfalt der angebotenen Papier-Farben und es besteht die Möglichkeit nasser Grundierungen. Der günstige Preis ist ebenfalls als Vorteil zu erwähnen.")
Mi-Teintes von Canson
Leicht rauhes, sandiges Papier, aber nicht so stark wie Sennelier Pastel Card.  

Mi-Teintes Touch von Canson
Diese Boards werden in 7 verschiedenen Farben, 320er und 500er Rauigkeit sowie verschiedene Größen angeboten. (Brigitte Courté: "Ich finde UART rauer bei gleicher Einheit)". Jedoch kann das Multimedia ArtBoard Pastel auch mit allen Nasstechniken bearbeitet werden - es wellt oder verzieht sich nicht. Das Board ist etwas stabiler als der UART Karton, jedoch nicht so stabil wie das UART Board. Es eignet sich sowohl für das Setzen/Übereinanderlegen als auch für das Verwischen der Farben. Eine interessante Alternative zum UART und zur Sennelier Pastel Card. Eine Fixierung ist nicht notwendig.
Multimedia Art Board
360g/m² starkes Papier mit einer Rauen Oberfläche mit Pflanzlicher Beschichtung. Es kann viele Farbschichten aufnehmen, ist aber zur Nass-Untermalung nicht geeignet (raue Oberfläche wird sofort abgelöst!). Eignet sich gur zum Verwischen, ja geradezu zum Einreiben der Pigmente. Es werden Einzelbögen in 10 Farbtönen, oder auch auch als Block in einer Farbmischung angeboten. (Martina Zingler: "Dieses Papier ist sehr geduldig. Mein absolutes Lieblingspapier") (Andreas Royé: "Die Oberfläche ist deutlich empfindlicher als Uart-Papier und wie bei jedem Malgrund sollte sich die Technik der Farbauftragung an das eingesetzte Papier anpassen.")
Pastel Card von Sennelier
360 g/qm schwerer Pastellkarton, säurefrei, lichtbeständig, alterungsbeständig. Die Oberfläche besteht aus einer Verbindung von Samt und Bimsstein, eine Art Mischung zwischen Velour und Schmirgelpapier. In 14 Farbtönen erhältlich. (Brigitte Courté: "Ich liebe diese samtene Rauheit. Die Pastelle können sanft und doch schon bei leichtem Druck ihre Pigmente satt abgeben. Durch die samtige Oberfläche leiden auch die Fingerkuppen beim Verwischen nicht so sehr wie bei den anderen rauen Untergründen. Der Karton eignet sich hervorragend für die Technik, in der die Pastelle nur gesetzt bzw. übereinander gelegt werden. Es erleichtert die Umsetzung präziser Details oder das Erstellen von verschleierten Motiven. Hier kann auch mit allen möglichen Nass-Techniken eine Untermalung vorgenommen werden. Es wellt oder verzieht sich in keinster Weise. Eine Fixierung ist bei diesem Karton ebenfalls nicht notwendig.")
Pastelmat von Clairefontaine
Gibt es in 7 verschiedenen Oberflächenrauigkeiten: 240 (ist sehr rau) bis 800 (sehr samtig) und in zwei Farben: ein Sandton und ein Schwarz. Es gibt den Karton in 6 verschiedenen Größen, die in Zoll/Inch angegeben sind. Man kann den Malgrund auch Boards aufgezogen bekommen und auch als Rollenmaterial (56 inch x 9 meters). Die sehr rauen Kartons (240 bis 400 Grades) nehmen sehr viele Schichten von Pastell auf und eignen sich mehr für Setzen des Pastells bzw. übereinander legen der Farben. Beim Verwischen der Farben sollten Hilfsmittel benutzt werden, da die Verletzungsgefahr hoch. Papier der Oberfläche 500 bis 800 wird weicher/samtiger und kann auch weniger Schichten Pastell aufnehmen. UART Papier eignet sich hervorragend für Nass-Techniken und eine abschließende Fixierung der Pastellbilder ist nicht erforderlich.   

UART
.
Velour Pastellpapier
letzte Aktualisierung am 03.01.2024
Zurück zum Seiteninhalt