Budana, Claudia - Deutsche Pastell Gesellschaft

Direkt zum Seiteninhalt
Budana, Claudia
Es geschah 2020…
Eines Tages sah ich Pastellkreiden bei einer Freundin und es war im Bruchteil einer Sekunde um mich geschehen. Ich kaufte mir im Dezember 2020 daher sofort die ersten Pastellkreiden und begann von jetzt auf gleich zu malen, völlig ohne Vorkenntnisse! Das erste Bild war wie ein innerer Befreiungsschlag, eine Explosion aus leuchtenden Farben und rotierenden Formen. Seitdem kann ich die Finger nicht mehr von den Pastellen lassen, so dass mittlerweile etliche Arten von Pastellkreiden, -stiften, und -näpfen hinzugekommen sind, wobei ich gerne mit Acryl und Aquarell als Grundierung arbeite.
Da ich eine Lernende im Bereich der Pastellmalerei bin, habe ich mich (bisher) viel von verschiedenen Pastell-, aber auch anderen Künstlern inspirieren lassen. Bis jetzt haben die größten Einflüsse Tony Allain, Marla Baggetta, Dawn Emerson und Derric van Rensburg auf meine Arbeit, aber ich merke, dass ich mehr und mehr meine eigenen Ideen und meinen Stil entwickle.
Das für mich Faszinierende an der Pastellmalerei ist die unfassbare Leuchtkraft, die Pastellkreiden besitzen. Ich werde jedes Mal völlig in ihren Bann gezogen, es ist, als ob die Farben tief in mich eindringen würden und erst dann ihren Weg auf’s Papier finden. Daher ist es vielleicht auch nicht verwunderlich, dass Motive für mich eher zweitrangig sind (manchmal sind sie einfach nur „Träger für Farben“) und ich es stattdessen liebe, die Grenzen der Kombinierbarkeit von Farben auszutesten, ohne dabei die Harmonie des großen Ganzen aus den Augen zu verlieren.
Was mich antreibt? „Die Welt und die Menschen zum Leuchten zu bringen!“
Schreiben Sie einen Kommentar oder eine Nachricht.
Ich freue mich über jeden Kontakt.







letzte Aktualisierung am 25.09.2021
Zurück zum Seiteninhalt